Kopierpapier für die Arbeit im Verein

Nicht nur der Schriftführer eines Vereins braucht eine Menge Kopierpapier, um seine Arbeit über ein ganzes Fall eins Jahr hinweg erledigen zu können. Auch für viele andere Anlässe müssen Vorbereitungen getroffen werden, die sich nur mit Hilfe von ausreichend Papier bewerkstelligen lassen. Dabei erledigt der Schriftführer seine Arbeit in fast allen Fällen ehrenamtlich, was bedeutet, dass er keinen Cent für seine Mühen erhält. Das Material, wie Druckerpatronen, Kopierpapier und Umschläge, Stempel und Stempelfarbe wird meistens aus der Vereinskasse bezahlt, aber das ist auch schon alles. Der Strom, den Computer und Drucker bei ihrer Arbeit verbrauchen, sowie die Arbeitszeit, die man für den Verein investiert, fallen meistens in die Kategorie Idealismus. Bringt man davon nicht genügend mit, ist man nicht geeignet, einen Posten in einem Verein zu übernehmen.

Es müssen einige Einladungen angefertigt werden, um die Mitglieder zusammen zu trommeln. Meistens wird von jedem Verein ein Faschingsball organisiert, außerdem findet ein Gartenfest statt. Auch die obligatorische Weihnachtsfeier muss angekündigt werden. Die wichtigste Einladung ist jene, die anlässlich der Generalversammlung jedes Jahr verschickt wird. Auch hier sollten so viele wie möglich der Mitglieder anwesend sein, um den neuen Vorstand zu wählen, sowie alle anderen wichtigen Ämter zu vergeben. Es wäre, außer bei sehr kleinen Vereinen, ein viel zu großer Aufwand, alle Mitglieder telefonisch vom Termin zu informieren. Das diese Arbeit über das Jahr gesehen einen großen Verbrauch von Kopierpapier bedeutet, ist klar.

Zu jedem Fest müssen natürlich auch Plakate ausgehängt werden. Einige kleine können mit dem normalen Kopierpapier hergestellt werden, für andere braucht man jedoch Papiere in besondere Stärke und Größe. Nicht immer reicht es aus, Plakate in DIN-A4 zum Beispiel beim Bäcker oder Metzger aufzuhängen. Um genügend Gäste auf ein Fest zu bekommen, müssen auch große Plakate an zentralen Orten, wie zum Beispiel am Gemeindehaus, verteilt werden. Je nachdem, wie der Veranstaltungsort gewählt wird, sind Plakate nicht das einzige, wofür man Kopierpapier braucht. Auch Türschilder in Zelten oder großen Hallen, die beispielsweise den Weg zur Toilette oder zur Bar, zum Notausgang oder zur Information zeigen, müssen aufgehängt werden.

Um die zahlenden Gäste nicht im Unklaren zu lassen, müssen eine Menge Preisschilder verteilt werden. Von überall aus sollte ersichtlich sein, was die Getränke im Einzelnen kosten, wie für Pfand auf Geschirr erhoben wird, wie hoch der Eintritt ist und welche Speisen man zu welchem Preis kaufen kann. In der Bar müssen ebenfalls gut sichtbar Preisschilder aufgehängt werden. Am besten eignet sich dazu ein einfaches Kopierpapier, welches anschließend laminiert wird, damit es robuster und widerstandsfähiger ist. Ob man die Schilder aufbewahren kann, damit man sie im nächsten Jahr wieder verwendet, liegt daran, wie sich die Preise verändern. Damit alles ordentlich aussieht, ist es besser, neue Schilder anzufertigen, als die alten einfach zu übermalen.

Verschiedene Größen von kopierpapier kann man in jedem Schreibwarengeschäft kaufen. Viele einfache ist es jedoch, sich in einem Online Shop umzusehen, wo man innerhalb weniger Werktage die Lieferung bis an die Haustüre erhält. Dort kann man sich mit Papier in allen Stärken und Größen eindecken, sodass man stets zur Hand hat, was man gerade braucht. Natürlich bekommt man auch von jedem zertifizierten Online Shop eine Rechnung zugeschickt, sodass man aus der Vereinskasse das Geld, welches man vorgestreckt hat, wieder zurückerhält.

Durch die heutigen technischen Möglichkeiten bleibt dem Schriftführer eines Vereines viel Arbeit erspart. Die Einladungen lassen sich mit einem Computer bequem als Serienbriefe ausdrucken, während man die Adressaufkleber mit speziellen Programmen und vorgefertigten Spezialpapieren gleich mit ausdrucken kann. Ein gutes Papier kann man sowohl als Kopierpapier, wie auch als Druckerpapier verwenden. Es empfiehlt sich also, wenn man sich schon überreden lässt, den Posten des Schriftführers zu übernehmen, auch entsprechend ausgerüstet und vorbereitet zu sein.